Allgemeine technische Hinweise

1. Farben und Oberflächenstruktur

Für die Farbgebung von Betonprodukten werden farbiges Naturgestein und Eisenoxyde verwendet. Farbabweichungen und Differenzen in der Oberflächenstruktur sind nicht vermeidbar, da sowohl die verarbeiteten Rohstoffe (Sand, Kies, Zement und Eisenoxyde) und auch die Fertigungsbedingungen (Temperatur und Feuchtigkeit) natürlichen Schwankungen unterliegen. Auch Haarrisse in der Oberfläche, am trockenen Beton kaum erkennbar, können auftreten.

Der Gebrauchswert der Betonprodukte wird dadurch nicht beeinträchtigt und es lassen sich auch keine Rückschlüsse auf mangelnde Wasserdichtheit und ungenügende Festigkeit ableiten, wenn die Betonprodukte sonst den Normen entsprechen. Abbildungen in Katalogen und Prospekten, Warenmuster sowie Mass- und Gewichtsangaben unterliegen Toleranzen und können somit abweichen oder ändern und sind für die Lieferung nicht bindend.

2. Ausblühungen

Ausblühungen sind technisch nicht vermeidbar und können in besonderen Fällen immer wieder auftreten. Es handelt sich meistens um Kalk, der beim Abbinden des Betons aus Calziumhydroxyd entsteht und an der Oberfläche des Betons mit der Kohlensäure der Luft ein schwer lösliches Calziumcarbonat bildet. Niederschlag, normale Verschmutzung und Beanspruchung wirken andererseits als natürliche «Reiniger» den Ausblühungen entgegen und bewirken oft längerfristig eine Verbesserung. Die Qualität des Betons und der Gebrauchswert der Produkte werden durch Ausblühungen nicht beeinflusst. Somit kann deswegen kein Minderwert geltend gemacht werden.

3. Masstoleranzen

Betonprodukte werden in Formen, die einer gewissen Toleranz und Abnutzung unterliegen, gefertigt und sofort ausgeschalt. Auch durch Schwankungen in der Plastizität des frischen Betons können Massdifferenzen an den Produkten auftreten. Solche Massunterschiede sind zu akzeptieren, wenn sie innerhalb der in den einschlägigen Normen festgelegten Toleranzen liegen.

4. Frost-/Tausalzbeständigkeit

Betonprodukte zeichnen sich, einwandfreie Zuschlagstoffe und Verarbeitung vorausgesetzt, durch eine gute Frost-/Tausalzbeständigkeit aus. Sie werden in der Regel nicht automatisch geprüft. Bei einzelnen Produkten ist es möglich, unter Verwendung entprechender Beton-Zusätze eine garantierte Frost-/Tausalzbeständigkeit zu erreichen (Aufpreis). Ein Nachweis über die Frost-/Tausalzbeständigkeit durch eine anerkannte Prüfanstalt kann gegen Bezahlung der Prüfkosten auf Wunsch erfolgen.